Zukunftsmusik: p-Si-Display für das iPhone 6

Es sieht so aus, als ob Apple Sharp ausgewählt haben könnte, um die neuen Displays für das iPhone 6 zu entwickeln.

Dabei ist noch immer nicht sicher, wie das iPhone 5 ausgestattet sein wird oder genau aussehen könnte. Doch diese offenen Fragen werden vermutlich im Herbst 2011 geklärt. Das iPhone 6 dagegen wird erst für 2012 erwartet. Nun gibt es in einer japanischen Zeitung Hinweise darauf, dass Sharp Anfang 2012 mit der Produktion von neuen p-Si-Displays beginnen wird.

Dabei handelt es sich um LCDs aus Poly-Silikon. Die sich hinter diesen Bildschirmen verbergende Technik gilt dabei als besonders fortschrittlich, weil sie es ermöglicht die Displaybauteile direkt in die Glasscheibe zu integrieren. Auf diese Weise brauchen beispielsweise optische Sensoren und andere Komponenten keinen extra Platz, sondern befinden sich direkt im Glas. So sollen diese Displays weniger Strom benötigen und eine dünnere Bauweise erlauben.

Aus diesen Gründen kommen sie natürlich als potenzielle Kandidaten für das iPhone 6 infrage. Sharp soll jedenfalls schon mit den Vorbereitungen für die Herstellung begonnen haben. Die Produktion der Generation vom Apple iMac2011 sollte dagegen schon auf Hochtouren laufen, denn die wird schon für den 2. Mai erwartet.


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!